Unser Wandertag in das Museumsdorf Düppel

Am Montag, den 28.03.2022 machte sich die Klasse 3/4b auf zum Wandertag. Im Rahmen unseres Themas im Sachunterricht „Die Entwicklung des Menschen“ besuchten wir das Museumsdorf Düppel. Nach einer langen Bahn- und Busfahrt kamen wir im Mittelalterdorf an. 

Wir wurden herzlich empfangen und bekamen zu Beginn einige Informationen über die Entstehung des Dorfes. 

Dann wurde es spannend. Wir durften in eines der Häuser eintreten und und haben erfahren, wie die Menschen damals im Mittelalter gewohnt haben. Da es damals kein elektrisches Licht oder eine Heizung gab, war das Feuer für die Menschen sehr wichtig. Aber wie wurde das Feuer gemacht? Wir haben es erfahren und jeder konnte es selber ausprobieren. 

Anschließend haben wir gelernt, wie schwer und aufwendig es damals war, ein Brot zu backen. Alle Kinder durften Korn zu Mehl mahlen. Für ein ganzes Brot musste man ganz schön vie Kraft aufbringen.

Zum Abschluss konnten sich alle noch auf dem tollen Spielplatz austoben.

Mit vielen Eindrücken und der Erkenntnis, wie einfach unser Leben heute in vielen Bereichen ist, machten wir uns wieder auf den Rückweg zur Schule. 

Macht doch auch mal einen Ausflug in das Mittelalterdorf (vielleicht mit euren Eltern), es lohnt sich.

Museumsdorf Düppel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.